Datenschutzinformationen AXA Partners Credit & Lifestyle Protection

Verantwortlicher Betreiber dieser Webseite ist AXA Partners S.A.S., Zweigniederlassung Deutschland, Martin-Behaim-Straße 22, 63263 Neu-Isenburg, Bundesrepublik Deutschland, im nachfolgenden Text auch als „Wir“ bezeichnet.

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und haben diese Datenschutzrichtlinie aufgestellt, um Ihnen zu erläutern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und schützen. „Personenbezogene Daten“ bedeutet in diesem Zusammenhang jede Information durch die Sie oder andere natürliche Personen identifiziert werden können oder die in anderer Weise mit Ihnen oder anderen natürlichen Personen verknüpft ist.

Wenn Sie einen Versicherungsvertrag mit einer der Versicherungsgesellschaften abschließen, die zu AXA-Gruppe gehören, ist das Versicherungsunternehmen, das Ihr Vertragspartner wird, verantwortliche Stelle im Hinblick auf die Verarbeitung, Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Das gilt auch dann, wenn Sie nicht unmittelbar einen Versicherungsvertrag mit uns abschließen, sondern als versicherte Person einem Gruppenversicherungsvertrag beitreten, den beispielsweise ein Unternehmen oder eine Organisation mit einer der Versicherungsgesellschaften unserer Unternehmensgruppe abgeschlossen hat.

Das Versicherungsunternehmen, das verantwortliche Stelle im Hinblick auf die Verarbeitung ihrer Daten ist, ist in Ihrem Versicherungsschein bzw. in Ihrer Versicherungsbestätigung sowie in den Versicherungsbedingungen ausgewiesen. Sie können die verantwortliche Stelle auch erfragen, indem Sie uns per E-Mail clp.de.dataprivacy@partners.axa kontaktieren oder uns unter der Rufnummer +49 6102 2918-0 anrufen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu der Datenverarbeitung durch das Versicherungsunternehmen im Zusammenhang mit Ihrem Versicherungsvertrag finden Sie hier:

Datenschutzinformation AXA Gruppenversicherungen

Sofern Ihr Versicherungsvertrag die Verarbeitung von Gesundheitsdaten beinhaltet (etwa bei Lebens- oder Unfallversicherungen), benötigt das jeweilige Versicherungsunternehmen bereits bei Antragstellung Ihre Einwilligung für die Datenverarbeitung. In den entsprechenden Versicherungsanträgen bzw. Beitrittserklärungen zu den Gruppenversicherungsverträgen sind daher Erklärungen zur Einwilligung in die Datenverarbeitung und zur Schweigepflichtsentbindung enthalten, die sich auf die folgende Einwilligungserklärung beziehen:

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung

Wird die Einwilligungserklärung bei Antragstellung ganz oder teilweise gestrichen, kommt es unter Umständen nicht zu einem Vertragsabschluss. Trotz Widerruf oder ganz oder teilweise gestrichener Einwilligungserklärung kann eine Datenerarbeitung und -nutzung in einem begrenzten gesetzlich zulässigen Rahmen erfolgen. Die von Ihnen erteilte Einwilligungserklärung gilt auch für die Datenverarbeitung durch Dienstleister. Mit welchen Dienstleistern die verantwortliche Stelle zusammenarbeitet, können Sie folgender Dienstleisterliste entnehmen:

Dienstleisterliste

So erheben wir Ihre personenbezogenen Daten
Besuch unserer Webseite

Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Sie bleiben als einzelner Nutzer hierbei anonym. Unsere Web-Server erheben lediglich den Namen Ihres Internet-Serviceproviders sowie die Namen der Webseiten, die Sie vor unserer Webseite und nach Verlassen unserer Webseite besucht haben.

Wir können uns der Dienste von Drittfirmen bedienen, die uns bei der Analyse des Besucherverhaltens auf unseren Webseiten unterstützen und in unserem Auftrag z.B. die Anzahl der Besuche, die durchschnittliche Aufenthaltszeit, Seitenabrufe oder andere statistische Daten über Besucher unserer Webseite in allgemeiner Form erheben und auswerten. Wir dürfen diese Daten auch verwenden, um die Leistungsfähigkeit unserer Webseite zu überwachen und die Webseite bzw. deren Benutzung zu vereinfachen bzw. zu verbessern.

Wir können die Statistiken die wir über unsere Kunden, Verkäufe, Besucherverhalten auf der Webseite und Dienstleistungen erheben, aggregieren, und derartige Statistiken Dritten zur Verfügung stellen. Sofern wir dies tun, enthalten sie keinerlei personenbezogene Daten, anhand derer eine natürliche Person identifiziert werden könnte.

Tarifrechner

Auf unseren Seiten werden in erster Linie allgemeine Informationen für unsere Kunden bereit gestellt und grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben oder verarbeitet. Soweit Sie jedoch unsere Tarifrechner benutzen, erheben wir Ihre persönlichen Daten, z.B. Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Kontaktdaten, Zahlungsdaten, E-Mail, Telefonnummer und sonstige Angaben, die für den angefragten Versicherungsschutz von Bedeutung sind. Ihre Eingaben werden in diesem Fall gespeichert und zum Zwecke der Angebotserstellung und der Ausstellung und Verwaltung eines Versicherungsvertrages weiter verarbeitet.

Registrierte Benutzer

Sofern Sie bestimmte erweiterte Funktionen auf unserer Webseite nutzen möchten, zum Beispiel das Online-Portal für die Meldung von Leistungsfällen, können wir verlangen, dass Sie sich als Benutzer registrieren. Hierdurch soll verhindert werden, dass Dritte Ihre persönlichen Daten unbefugt einsehen oder verändern können. Sobald Sie sich als Benutzer registriert haben, können wir beim Besuch unserer Webseite personenbezogene Daten von Ihnen erheben.

Benutzung unseres Online-Portals für die Meldung von Leistungsfällen

Wenn Sie unser Online-Portal für die Meldung von Leistungsfällen besuchen, erheben wir personenbezogene Daten von Ihnen, damit wir im Auftrag der zuständigen Versicherungsgesellschaft Ihre Leistungsfallmeldung bearbeiten können, z.B. Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, Zahlungsdaten, E-Mail, Telefonnummer und Einzelheiten zu Ihrem Versicherungsfall. Wir verwenden die erhobenen Daten ausschließlich zur Abwicklung Ihres Versicherungsfalls. Die elektronische Meldung von Versicherungsfällen über unsere Webseite ist ein Service, den wir im Interesse einer schnelleren Bearbeitung optional anbieten. Möchten Sie hiervon keinen Gebrauch machen, so können Sie uns Ihren Versicherungsfall jederzeit auch per Briefpost zusenden.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die von Ihrem Internet-Browser auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert werden. Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie unser Online-Portal für die Meldung von Leistungsfällen verwenden können, falls Sie sich dafür registriert haben. Falls Ihr Browser diese Funktionalität unterstützt, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass Sie benachrichtigt werden, sobald Sie einen Cookie erhalten oder Sie können möglicherweise sogar verhindern, dass Ihnen Cookies gesendet werden. Bitte beachten Sie allerdings, dass die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein kann, falls Sie die Verwendung von Cookies nicht akzeptieren.

Datenerhebung außerhalb dieser Webseite

Wir können personenbezogene Daten auch auf andere Weise von Ihnen erheben (z.B durch ein Antragsformular auf Abschluss eines Versicherungsvertrages, aufgrund der Meldung von Leistungsfällen, Telefonanrufen, E-Mails oder von Dritten, zum Beispiel von Zeugen oder von Angehörigen der Heilberufe.)

Arten personenbezogener Informationen, die wir erheben

Je nachdem, in welcher Beziehung Sie zu uns stehen, können die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben, folgendes enthalten:

  • Allgemeine Adressdaten z.B. Ihren Namen, Ihre Anschrift und weitere Kontaktinformationen sowie Ihr Geburtsdatum;

  • Finanzielle Informationen z.B. Ihre Bankverbindung oder Ihre Kredithistorie;

  • Sofern Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben, Ihre Gesundheitsdaten z.B. Ihren aktuellen Gesundheitszustand, frühere Erkrankungen und Einzelheiten zu Verletzungen oder Behinderungen;

  • Sofern Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben, Ihr Einverständnis, dass wir Sie zum Zwecke der Direktwerbung für Produkte und Dienstleistungen kontaktieren dürfen.

Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:

  • Prüfung Ihres Versicherungsantrages bzw. Ihrer Beitrittserklärung zu einem Gruppenversicherungsvertrag;

  • Prüfung der Leistungsfälle, die Sie uns melden, im Auftrag der zuständigen Versicherungsgesellschaft;

  • Zusendung von Informationen im Hinblick auf Ihren Versicherungsvertrag;

  • Verbesserung der Qualität unserer Dienstleistungen, Schulung von Mitarbeitern und Sicherheit unseres Geschäftsbetriebs, einschließlich der IT Systeme;

  • Durchführung von Marktforschung;

  • Zusendung von Direktwerbung und Produktinformationen (einschließlich Informationen über Produkte und Dienstleistungen, die von ausgewählten Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden), soweit Sie uns hierzu eine Einwilligung erteilt haben;

  • Einhaltung der maßgeblichen Gesetze und Verpflichtungen gegenüber Aufsichtsbehörden;

  • Verteidigung unserer Rechte und berechtigten Interessen bzw. der Rechte und berechtigten Interessen von Dritten;

  • Verhütung, Untersuchung und Aufdeckung von Straftaten, einschließlich Betrugsprävention und Verhinderung der Geldwäsche sowie der Einhaltung von Sanktionsbestimmungen.

Außer in den Fällen, in denen dies gesetzlich erlaubt ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte übermitteln. Zum Beispiel werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht zum Zwecke der Werbung für Produkte oder Dienstleistungen an Dritte übermitteln. 

Daten von Minderjährigen

Wir bieten Versicherungsverträge und Serviceverträge grundsätzlich nicht Personen an, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben („Minderjährige“) und erheben von solchen Personen auch keine personenbezogenen Daten. Sofern uns ein Elternteil oder ein Erziehungsberechtigter eines Minderjährigen darüber informiert, dass von dem Minderjährigen personenbezogene Daten erhoben wurden, werden wir den entsprechenden Versicherungsvertrag oder Servicevertrag dieses Minderjährigen aufheben, gezahlte Prämien erstatten und sämtliche personenbezogenen Daten des Minderjährigen löschen.

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir dürfen personenbezogene Daten, die wir erheben, an die nachfolgend näher bezeichneten Stellen übermitteln. Soweit es sich hierbei um Gesundheitsdaten handelt, erfolgt die Übermittlung im Rahmen der von Ihnen bei Antragstellung erteilten Einwilligung. Die Organisationen, denen wir personenbezogene Daten übermitteln, dürfen diese Daten nur für die angegebenen Zwecke verwenden. Übermittlungen können erfolgen an:

  • Das Unternehmen, das der Versicherer Ihres Versicherungsvertrages ist.

  • Das Unternehmen, das Ihren Versicherungsvertrag rückversichert.

  • Externe Dienstleister: Wir können personenbezogene Daten an externe Dienstleister (z.B. Schadendienstleister, Rechtsanwälte, Detektivbüros, medizinische Gutachter), und an die Vermittler unserer Produkte übermitteln. In allen Fällen werden wir die Dienstleister bzw. Vermittler, an die wir personenbezogene Daten übermitteln, zur Einhaltung unserer Datenschutzrichtlinie verpflichten und dazu verpflichten, die übermittelten Informationen ausschließlich für den Zweck zu verwenden, für den wir sie erhoben haben. Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an die Dienstleister bzw. Vermittler erfolgt, damit wir Ihnen einen besseren Service zur Verfügung stellen können.

  • Konzerngesellschaften: Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, die sich aus dieser Datenschutzrichtlinie ergeben, an andere Konzerngesellschaften übermitteln. Die Übertragung personenbezogener Daten innerhalb der weltweiten AXA-Gruppe wird durch die sogenannten "Binding Corporate Rules" der AXA-Gruppe geregelt.

  • Andere Versicherer: Wir können personenbezogene Daten auch an andere Versicherer übermitteln, wenn dies zu den Zwecken erfolgt, die in dieser Datenschutzrichtlinie festgelegt sind.

  • Aufsichtsbehörden und sonstige öffentliche Stellen z.B. Strafverfolgungsbehörden.

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf gesetzlicher Grundlage, insbesondere auf der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie auf dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) sowie – soweit erforderlich – auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Darüber hinaus gelten die Regelungen dieser Datenschutzrichtlinie.

Wir erheben, verwenden, verarbeiten und übertragen Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken aufgrund der jeweils angegebenen Rechtsgrundlage:

  • Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit sie für die Begründung oder die Erfüllung Ihres Versicherungsvertrages bzw. Servicevertrages notwendig ist, zum Beispiel für die Bearbeitung von Leistungsfällen oder die Erbringung von Dienstleistungen. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO, bzw. sofern Sie der verantwortlichen Stelle – im Falle der Verarbeitung von besonderen Arten personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten) eine Einwilligung hierzu erteilt haben – zu den in der Einwilligungserklärung genannten Zwecken und auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO.

  • Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit das für die Begründung oder die Erfüllung Ihres Versicherungsvertrages mit einem anderen Unternehmen notwendig ist, für das wir Assistance-Leistungen oder Service-Leistungen erbringen oder Versicherungsfälle regulieren, soweit diese Versicherungsfälle von uns bearbeitet werden. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO, bzw. sofern Sie der verantwortlichen Stelle – im Falle der Verarbeitung von besonderen Arten personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten) eine Einwilligung hierzu erteilt haben – zu den in der Einwilligungserklärung genannten Zwecken und auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO.

  • Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten, die in unserem berechtigten Interesse oder im berechtigten Interesse eines Dritten liegt. Dies kann insbesondere erforderlich sein zur Werbung für die von uns angebotenen Versicherungsprodukte sowie für Markt- und Meinungsumfragen, zur Gewährleistung der IT-Sicherheit oder zur Erkennung von Hinweisen, die auf Versicherungsmissbrauch hindeuten können. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO.

  • Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung personenbezogener Daten um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, zum Beispiel in Fällen, in denen uns eine Aufsichtsbehörde oder Strafverfolgungsbehörde berechtigterweise auffordert, dies zu tun oder zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, der Bekämpfung der Geldwäsche, der Einhaltung von Sanktionsbestimmungen, oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i.V.m. Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO.

  • Eine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung – einschließlich Profiling – (Art. 22 DSGVO) nehmen wir nicht vor.

Sicherheit der erhobenen Daten

Wir verwenden strenge physische, elektronische und administrative Sicherheitsmaßnahmen in Verbindung mit anwendbaren Standards, um Ihre personenbezogenen Daten vor unbefugtem oder unangemessenem Zugriff zu schützen und um den Verlust oder Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten zu verhindern. Wir gestatten nur solchen Angestellten und Dienstleistern, Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, die Kenntnis von dieser Daten haben müssen, damit Sie Ihr Anliegen bzw. Ihren Versicherungsfall bearbeiten können. 

Wir verwenden Verschlüsselungs- und Authentifizierungswerkzeuge, um die Daten zu schützen, die wir auf unserer Webseite erheben. Kommunikation per E-Mail, die außerhalb unserer Webseite stattfindet, unterliegt jedoch möglicherweise nicht diesem Schutz. Sofern Sie uns eine E-Mail senden möchten, die streng vertrauliche Informationen enthält, etwa eine Kreditkartennummer, rufen Sie uns besser an oder senden Sie uns diese Informationen per eingeschriebenem Brief.

Wir haben angemessene Verfahren entwickelt, um Datenverluste festzustellen und innerhalb von 72 Stunden zu melden sowie derartige Vorfälle innerhalb einer angemessenen Frist zu beheben.

Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie sie für den zulässigen Zweck, der in dieser Datenschutzrichtlinie spezifiziert ist, benötigt werden. Dazu gehört auch, dass wir einige Ihrer personenbezogenen Daten über das Ende der Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und der verantwortlichen Stelle hinaus aufbewahren dürfen, zum Beispiel damit mögliche Meinungsverschiedenheiten mit Ihnen geklärt oder anhängige bzw. bevorstehende Rechtsstreitigkeiten geführt werden können. Außerdem müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten über das Ende der Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und der verantwortlichen Stelle hinaus speichern.

Wir speichern personenbezogene Daten auch als Nachweis über die Erbringung unserer Serviceleistung oder um in jeder Hinsicht unsere rechtlichen Verpflichtungen einzuhalten und unsere Rechte zu verteidigen.

Wir verpflichten uns dazu, Ihre personenbezogenen Daten während der zulässigen Nutzungsdauer vertraulich, korrekt und effizient aufzubewahren.

Am Ende der Aufbewahrungsfrist werden Ihre personenbezogenen Daten entweder anonymisiert oder gelöscht.

Direktwerbung

Wenn wir Sie telefonisch, per E-Mail oder Kurznachricht (SMS) kontaktieren wollen, um Ihnen Angebote zu Produkten oder Dienstleistungen („Direktwerbung“) zu übermitteln, benötigen wir hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen indem Sie uns kontaktieren oder auf den „Abmelden"-Link klicken, der in jeder Werbe-E-Mail enthalten ist, die wir Ihnen senden.

Falls Sie uns gestattet haben, Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung an Dritte zu übermitteln und Sie Ihre Einwilligung insoweit widerrufen, haben wir unter Umständen keinen Einfluss auf die weitere Verarbeitung bzw. Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bei den Dritten. Auch wenn Sie den Bezug von Direktwerbung nicht mehr wünschen, dürfen wir Sie weiterhin im Zusammenhang mit der Erfüllung der Verträge kontaktieren, die Sie mit uns abgeschlossen haben.

Internationale Übermittlung personenbezogener Daten

Da wir Teil der französischen AXA-Gruppe sind, erfolgt die Abwicklung von Geschäftsprozessen zur Erzielung von Kosteneinsparungen zum Teil länderübergreifend in zentralen Serviceeinheiten und Datenverarbeitungssystemen. Soweit dabei auch Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden, erfolgt dies auf der Basis einer Unternehmensrichtlinie der AXA-Gruppe. Diese Unternehmensrichtlinie (sogenannte Binding Corporate Rules) ist von den Europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden genehmigt und gewährleistet ein angemessenes Datenschutzniveau bei Datenverarbeitung durch AXA-Gesellschaften, die außerhalb der EU ansässig sind.

Webseiten von Dritten

Wir sind nicht verantwortlich für den Inhalt, die Sicherheit oder die Datenerhebung und -Verarbeitung auf Webseiten von Dritten, einschließlich solcher, die sie über Links von unserer Webseite aus erreichen können. Bitte überprüfen Sie sorgfältig die Datenschutzrichtlinie jeder Webseite, die Sie besuchen, um zu verstehen, wie auf der betreffenden Webseite personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und übermittelt werden.

Ihre Rechte

In Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen haben Sie folgende Rechte:

  • Sie haben das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die wir über Sie gespeichert haben, zusammen mit Informationen darüber, wie wir diese Daten nutzen.

  • Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

  • Soweit wir Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses verarbeiten, können Sie Widerspruch gegen diese Verarbeitung Ihrer Daten einlegen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

  • Sie haben das Recht, jederzeit eine Einwilligung zur Datenverarbeitung, soweit Sie diese der verantwortlichen Stelle haben, zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, haben Sie das Recht, eine Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder die Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen (Art. 20 DSGVO) haben Sie das Recht, von der verantwortlichen Stelle die Herausgabe derjenigen personenbezogenen Daten, die Sie der verantwortlichen Stelle zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen (Datenportabilität); sie können die Daten in diesem Fall auch an eine andere verantwortliche Stelle (zum Beispiel an einen anderen Versicherer) übermitteln.

  • Sie haben das Recht, sich über die Art und Weise der Datenverarbeitung durch uns bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de
Telefon: +49 611 1408 - 0
Telefax: +49 611 1408 - 611

So können Sie uns kontaktieren

Falls Sie Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie haben oder falls Sie Ihre Rechte im Hinblick auf den Schutz ihrer personenbezogenen Daten ausüben möchten können, können Sie uns wie folgt erreichen:

AXA Partners S.A.S.
Zweigniederlassung Deutschland
– Datenschutzbeauftragter –
Martin-Behaim-Straße 22
63263 Neu-Isenburg

E-Mail: clp.de.dataprivacy@partners.axa
Telefon: +49 6102 2918-0

Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie

Bitte überprüfen Sie diese Datenschutzrichtlinie regelmäßig, um sich über etwaige Änderungen zu informieren. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie abzuändern oder zu ergänzen. Das Gleiche gilt, falls der Gesetzgeber bzw. eine Aufsichtsbehörde Änderungen erforderlich macht. Über solche Veränderungen oder Ergänzungen werden wir auf dieser Webseite für die Dauer von mindestens 30 Tagen nach einer Änderung gesondert hinweisen.

Datum der letzten Überarbeitung: 07/05/2018